Category Archives: Aktivitäten

Boccia in Diersburg

Zum 3. Mail veranstaltete der Polizeichor  Lahr mit Anhang ein Grill- und Boccia -Abend auf der herrlich gelegen Boccia-Anlage des SV Diersburg und erlebte dabei  einen vergnüglichen Abend.
Hervorragend  vorbereitet von den Männern der Boccia-Abteilung des SV Diersburg um „Billy“ Hättig und Harry Feißt, die für Grillsteaks  und Getränke zuständig waren und noch ein Festzelt stellten, durften sich die Teilnehmer am Boccia-Spiel versuchen und kämpften, ausgelost in 10 Gruppen bis zum späten Abend um Punkte und Platzierungen. Dabei übernahmen Guido Haffner, Martin Wildebrand und Yves Sicker vom Polizeichor, die für die Vorbereitung des Abends zuständig waren die Turnierleitung, während „Billy“ Hättig vom SV Diersburg als Oberschiedsrichter fungierte.
Die Chorsänger und deren Begleitungen legten beim Wettkampf ein ungeahntes Talent an den Tag, was am Schluss zur vielumjubelten Siegerehrung durch den Vorsitzenden mit Siegerurkunden führte.
Gewinner waren an diesem Abend das Team „Partitur“ (Christian Bischof und Arthur Häß),  gefolgt von den Teams „Ouvertüre“ und „Tonleiter“. Auf den  Plätzen folgten die Mannschaften „Oktave“, „Crescendo“, „Kammerton“, „Serenade“, „Stacatto“, „Akkord“ und Dynamik.

Badmintonturnier 2019

Badmintonturnier des Polizeireviers 

Vergangene Woche fand wieder das Badminton-Turnier des Polizeireviers statt. Bei der Siegerehrung konnten Ralf Münch vom Polizeiposten Rust und Christian Bischof vom Polizeichor einen Wanderpokal und zwei Sporttaschen die von der Deutschen Polizeigewerkschaft gestiftet wurden, an die Turniersieger Thorsten Gärtner (Polizeirevier) und Martin Wildebrand (Polizeichor) überreichen. Auf dem zweiten Platz landeten Guido Haffner (Polizeichor) und Sebastian Göpper (Polizeirevier), sowie der Vorsitzende und „Urs“ Oliver Krafft Polizeirevier) auf dem sechsten Platz. Alle Teilnehmern konnten Sachpreise die unter anderem vom Polizeichor und dem Weingut Erb aus Friesenheim gestiftet wurden, in Empfang nehmen.

 

 

Winterwanderung zur Haselstaude

Dem angekündigten schlechten Wetter trotzten rund 60 angemeldete Sänger, Fördervereinsmitglieder und Anhang des Polizeichors. Es stand die jährlich stattfindende Winterwanderung auf dem Programm, die von Siggi Trahasch und Christian Bischof  wieder sehr gut organisiert wurde.
Nach pünktlichem Treffpunkt am Sängerheim Haselstaude in Kippenheim machten sich die Unentwegten auf den dem Wetter angepassten rund 7 km langen Rundweg. Zur Stärkung gab es an einer Verpflegungsstelle frisch gebackene Neujahrsbretzel, Sekt und aufwärmende Getränke.
Nach Rückkehr zum Ausgangspunkt warteten bereits die Nichtwanderer und das frisch zubereitete Kesselfleisch, das reißenden Absatz fand.  Der Tag endete mit einem  gemütliche Beisammensein und der Erkenntnis das die Winterwanderung wiederum ein toller Start in das neue Jahr war.
Dank an dieser Stelle dem Bewirtungsteam des MGV Kippenheim.

 

 

Frühlingskonzert 2018: Emotions

Emotions von Musiker und Sänger

Vor ausverkaufter Stadthalle zeigten Sänger und Musiker bei dem diesjährigen Frühlingskonzert wieder ihr ganzes Können. Mit dem Lied ‘Ich glaube’ von Udo Jügens begann der Polizeichor Lahr den Abend. Sehr gefühlvoll wurden dann die Lieder ‘Ave Maria no Morro’ und ‘Halleluja’ von Leonard Cohen (von Mathias Baier extra für den Chorgesang arrangiert), vorgetragen. Eine ganz andere Musikfacette zeigte dann der Landespolizeiorchester (LPO) Stuttgart mit den Musikstücken ‘Viva Musica’, ‘A Trivute to Roger Cicero’. Hier zeigte sich das ganze Können von Profimusikern als Orchester, wie auch als Solisten. Bei dem Titel  ‘Time for Crime’ konnten man sehr leicht die Titelmelodien von ‘Miss Marple’, ‘Derrick’ und ‘Der Kommissar’ erkennen.
Mit den Lieder ‘Adiemus’, ‘Tatschofonie’ und ‘Radio’ sangen sich der gemischte Chor der Leipziger unter der Leitung von Markus Herlt in die Herzen der Zuhörer. Sportlich aktiv wurde dann der Chor, als er mit Trillern, Stampfen, Pfeifen das Volkslied ‘Als wir jüngst in Regensburg waren’ vor.

Ein Novum war dann der Projektchor. Zusammen mit dem Kinderchor der Eichrodtschule Lahr löste man mit dem Lied Nessaja-Lied aus dem Musical ‚Tabaluga‘ beim Publikum einen regelrechten Begeisterungssturm aus. Bevor es nun in die Pause ging, sangen der Projektchor noch, ohne die Kinder,  ‚Calafornia Dream‘ und ‚Mama Lou‘.

Mit dem Musikstück Jounetsu Tairiku eröffnete das LPO den zweiten Teil des Abends. Der Chor aus Leipzig gab nun mit den Liedern ‚Ohne Krimi geht die Mimi …‘, Rhythm of life‘, Fischlein unterm Eis‘ und Gabrieles Song‘ sein Bestes, bevor wieder das LPO Stuttgart zum ihrem Finale ‚Last Ride of the Day‘, Peace‘ und ‚Bilder – Best of Baden‘ aufspielte. Den Schlusspunkt setzte dann der Polizeichor Lahr mit dem emotional vorgetragenen ‚Weit, weit, weg‘, Lonesome tonight‘ und ‚Music‘. Das letzte Stück trugen Chor und das Polizeiorchester gemeinsam vor.

Mit dem Lied ‚Evening Rise‘ und dem Badner Lied wurde der Abend, der unter der Gesamtleitung von Mathias Baier zusammengestellt wurde,  wieder zu einem unvergessenen musikalischen Highlight.

Lahr ist eine Reise wert

Nachdem der Polizeichor Lahr im letzten Jahr Leipzig besucht hatte stattete nun der gemischte Chor aus Leipzig in diesem Jahr den Gegenbesuch ab. An Christi Himmelfahrt wurden sie von einer Polzeieskorte auf das Revier geleitet und von unserem Vorsitzenden Joachim Ohnemus begrüßt. Er machte sie mit vielen Infos über Stadt und Polizeistrukturen aus Lahr und Umgebung bekannt. Danach hieß auch Christian Bischof, Vorsitzender des Polizeichores, die Gäste auf das Herzlichste willkommen. Nach dem Lied ‘Criminal Tango’ ging man zum gemütlicheren Teil über und die Gäste konnten Weinköstlichkeiten aus der Gegend genießen.
Am Freitag unternahm die Gruppe eine Reise nach Straßburg mit der abschließenden Flussfahrt auf der L’ill.. Am Nachmittag wurde ein typisch badisches Essen (Merrettich und Rindfleisch) in Urloffen eingenommen, bevor man am Abend in der Hummelstrauße in Ettenheimweiler den Tag bei fröhlichen Liedern und Wein den Tag ausklingen ließ.
Am Samstag stand ein Empfang von Bürgermeister Schöneboom, selbst Leipziger, auf dem Programm. Das Highlight dieses Tage war  das Konzert am Abend in der Stadthalle, bei dem der Chor mit vielen Liedern den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden ließ.
Leider gingen die Tage so schnell vorbei und am Sonntagmorgen hieß es wieder Abschied nehmen mit der Hoffnung, sich irgendwann mal wieder zu sehen.